Yachtcharter Frankreich in der Bretagne

Beim Yachtcharter in der Bretagne sorgen der fast ständig wehende Westwind und milde Temperaturen für ein einzigartiges Segelvergnügen.  Die oftmals tief eingeschnittenen Küsten der Bretagne wurden durch Wind und Wellen zu faszinierenden Landschaften geformt.
Dem Charme der 800 Inseln vor der bretonischen Küste kann man nur schwer widerstehen.
Auf vielen Inseln findet man neben den atemberaubenden, feinsandigen Stränden und der vielfältigen Flora und Fauna auch viele Naturschutzreservate wo sehr seltene Vogelarten, wie der Basstölpel oder Papageientaucher, ihre Nistplätze haben.
Die Sonne verwöhnt die Crew beim Yachtcharter in der Bretagne wie im Mittelmeer, jedoch sind die Windverhältnisse besser, weil er beständiger ist.
Yachtcharter in der Bretagne
Nicht zu unterschätzen sind die Strömungen die sich aus dem Zusammenspiel von Tidenhub, Wind und der von Westen anlaufenden Atlantikdünung aufbauen.
Strömungen von 4 Knoten sind oft gegeben und an markanten Stellen können Strömungen bis zu 8, in der Spitze 9 Knoten entstehen.Yachtcharter in der Bretagne
In den Häfen findet man aber aussagekräftige Aushänge auf denen der Tidenhub dargestellt wird. Wenn man sich also mit der Thematik anfreundet und sich auf die Strömungen von Ebbe und Flut einstellt, steht einem unvergesslichen Segelerlebnis beim Yachtcharter in der Bretagne nichts im Weg.
 
Die gesamte Küste ist sehr gut und übersichtlich befeuert und betonnt, eine sichere Navigation ist also gegeben. Entlang der Küste findet man ausreichend Häfen die eine sehr gute Infrastruktur und einen sicheren Unterschlupf bei schlechtem Wetter bieten.
Yachtcharter in der Bretagne
 
TÖRNTIPPS:
Am Fuß der Pyrenäen, im Baskenland,  liegt die Bucht von Saint-Jean-de-Luz mit Ihrem einzigartigen historischen Hafen. Der berühmte Urlaubsort besteht bereits seit Ende des 19ten Jahrhunderts. Diesen Hafen muss man gesehen haben, wenn man in der Gegend unterwegs ist.
 
Die Smaragdküste! Eingebettet in der Côte d‘ Émeraude, liegt die traumhafte Hafenstadt Saint Malo. Das Städtchen wird von drei Seiten vom Atlantik umspült und ist nur durch einen schmalen Weg mit dem Festland verbunden
Der historische Stadtkern und die Festungsanlagen laden zum Träumen und Flanieren ein. Nicht von Ungefähr ist Saint Malo einer der meistbesuchten Touristenorte Frankreichs.Yachtcharter in der Bretagne
 

 
Das mystische Biarritz
Einst wurde der legendäre Ruf des atlantischen Badeortes durch den europäische Hochadel begründet.
Inzwischen ist das mondäne Flair von Biarritz verstaubt und den blaublütigen Hochadel trifft man hier nicht mehr, aber es weht nach wie vor noch ein Hauch Luxus durch die Gassen der Hafenstadt. Das Publikum ist jünger und mehr sportbegeistert als die damalige Klientel.
Es gibt einige sehenswürdige Museen, Ausstellungen und Aquarien rund um das Thema Meer:  Musée de la Mer, Cité de l’Océan et du Surf ...
Zahlreiche Veranstaltungen im Sommer machen den Badeort zu einem beliebten Treffpunkt für Festivalfans.
Da gibt es das „Le Temps d’Aimer la Danse“, ein Musikfestival was die ganze Stadt in verschiedenste Musikrichtungen hüllt! Die „Les Océanes, Fête de la Mer et Casetas“ ist eine Art Strassenfest bei dem Paraden, Konzerte und der kulinarische Genuss im Vordergrund stehen.
Roxy Jam Biarritz“ ist die Damen-Weltmeisterschaft im Longboard wo sich die besten Surferinnen in den Wellen von Biarritz messen. Begleitet von großen Konzerten und Veranstaltungen.Yachtcharter in der Bretagne
 
Informationen zum jährlichen Veranstaltungszeitpunkt finden Sie bei der Touristeninformation von Biarritz: http://tourisme.biarritz.fr/en
 

 
Cap Fréhel
Nicht nur für Vögelliebhaber ist Cap Fréhel eine atemberaubende Kulisse. Die Steilküste mit ihren grau-rosa Sandsteinklippen sieht man schon von weitem.  Sie ist Nistplatz für hunderte von seltenen  Vögeln in der Nordbretagne. Hier kann man Haubenkormoranen, Lummen, Silbermöwen und auch einige der seltenen Tordalk Pinguine beobachten.
Das Vogelschutzgebiet zählt zu den eindrucksvollsten Naturdenkmälern der Bretagne. Über alles ragt der 103 Meter hohe Leuchtturm, von dem aus man bei guten Wetterverhältnissen bis zur Insel Jersey schauen kann.
Yachtcharter in der Bretagne
 

 
Die bretonischen Inseln
Schroffe Felsklippen, exotische Blumen, weiße Sandstrände und eine atemberaubende Fauna – die Vielfalt der bretonischen Inseln ist beeindruckend. Einige der unzähligen bretonischen Inseln möchten wir euch hier näher bringen:
Yachtcharter in der Bretagne
Île d'Yeu
Bevölkerung: 4.562 – Fläche: 23 km²
Die Ile d’Yeu liegt 20 Kilometern vor der Küste des Département  Vendée und ist damit die am weitesten von der Atlantikküste entfernte Insel.
Lassen Sie sich von ihrer wilden und mit steilen Felsen versehene Küste nicht abschrecken. Die feinen Sandstrände und Pinienwälder mit ihren unzähligen Vogelarten laden zu einem Landgang ein.
Ganzjährig blüht hier ein Meer von wunderschönen bunten Blumen. Bei einem Rundgang über die Insel kann man die grünen Sümpfe besichtigen.
Taucher kommen hier auch voll auf Ihre Kosten. Die Unterwasserwelt besticht durch Ihre vielfältige Algen- und Tierwelt.
Über die ganze Insel verstreut stehen Dolmen und Menhire (Monolithe), die auf eine Besiedlung bereits zur Steinzeit hinweisen und die Inselbegehung auch zu einem geschichtlichen Ereignis machen!
Yachtcharter in der Bretagne
Île de Bréhat
Bevölkerung: 424 – Fläche: 3,09 km²
Die Insel Bréhat ist die größte Insel des Bréhat-Archipel. Die Inselgruppe liegt in der Nordbretagne am Ärmelkanal
Auf der so genannten „Blumeninsel“ Bréhat (L’île des fleurs et des rochers roses, die Insel der Blumen und der rosa Felsen) blühen dank des warmen Golfstroms fast ganzjährig über die verschiedensten Pflanzenarten in prächtigen Farben.
Durch den starken Tidenhub sind viele Bereiche der Inselgruppe nur bei Hochwasser mit dem Boot zu erreichen. Heute sind die größeren Inseln bewohnt, doch Vorsicht, einige kleine Inseln befinden sich in Privateigentum
Yachtcharter in der Bretagne
Île de Batz
Bevölkerung: 507 – Fläche: 3,05 km²
Vor der Küste von Roscoff im Norden der Bretagne liegt die exotische Insel Batz. Hier im Ärmelkanal lässt der milde Golfstrom und das extra milde Mikroklima der Insel, exotische Pflanzen spriessen.
Die Landschaft dieser Insel besteht aus Felsen, Dünen und feinen Sandstränden. Die Insel ist bekannt für Ihren Gemüseanbau, der hier dank des milden Klimas ganz besonders ergiebig betrieben werden kann.
Es gibt eine ganzjährige Fährverbindung nach Roscoff auf dem Festland
Yachtcharter in der Bretagne
Îles de Glénan // Archipel des Glénan
Der Archipel besteht aus 9 Hauptinseln, mehreren kleineren Inseln und zahlreichen Felsklippen. Es befindet sich vor der Südküste der Bretagne bei Concarneau.
Azurblaues Meer und lange weiße Sandstrände verleihen der Inselgruppe fast schon ein karibisches Flair. Der Archipel ist ein Paradies für Wassersportler. Neben einer der berühmtesten Segelschulen Frankreichs (Les Glénans) beherbergt das Archipel noch ein international renommiertes Tauchzentrum (Centre International de Plongée des Glénan).
Yachtcharter in der Bretagne
 
Île de Sein
Bevölkerung: 200 – Fläche: 0,6 km²
Die felsige Île de Sein ist sehr flach, die höchste Stelle liegt lediglich neun Meter hoch, so dass die Insel bei Hochwasser häufig von Überschwemmungen bedroht wird.
Der Leuchtturm, umzingelt von kleinen bunten Häusern begrüßt die Besucher an der Anlegestelle der Insel. Entlang der Küste reihen sich kleine, urige Kneipen auf,  in denen es frische Meeresspezialitäten gibt. Bei einem Landgang kann man die knapp zwei Kilometer lange Insel bequem zu Fuß erkunden. Hinter den Deichen locken enge, verwinkelte Gassen. Im einzigen Dorf der Insel liegen die Häuser dicht beieinander, um sich vor Starkwinden zu schützen.
Yachtcharter in der Bretagne
Île de Groix
Bevölkerung: 2.220 – Fläche: 15 km²
Zahlreiche feine Sandstrände und steile Felsklippen gibt es auf der kleinen Insel vor der bretonischen Südküste. Bis 1940 war Groix Frankreichs wichtigster Thunfischhafen. Noch heute ziert im Hauptort Le Bourg ein Thunfisch den Kirchturm der Église Saint-Tudy.
Eine Besonderheit ist der 500 Meter breite Plage des Grands Sables (der große Sandstrand), der einzige „konvexe“, also nach aussen gewölbte Strand in Europa.
Die Ostküste besticht durch Ihre feinsandigen Buchten und lädt zu ausgedehnten Badeaufenthalten ein.
Die Westküste zeigt ein ganz anderes Bild. Hier gibt es 40 Meter hohen Steilklippen die mit ihren Grotten und schmalen Buchten zahlreichen verschiedenen Vogelarten als Nistplätze dienen.
Yachtcharter in der Bretagne
 
Ouessant
Bevölkerung: 880 – Fläche: 15 km²
Die wohl raueste Insel der Bretagne liegt etwa 20 Kilometer westlich der Küste des bretonischen Départements Finistère. Die Insel stellt den westlichsten Punkt des französischen Mutterlandes dar und markiert den äußersten westlichen Punkt des Ärmelkanals.
Yachtcharter in der Bretagne
Mit ihren schroffen Klippen stellt sie sich der ungebremsten Kraft des Atlantik entgegen. Fünf Leuchttürme ragen auf der Insel empor um den ankommenden Schiffen den Weg zu weisen. Im Schiffsverkehr ist das Ouessant-Archipel für seine heftigen Strömungen und Stürme berüchtigt. Hobbysegler sollten sich hier gut mit den Strömungen und der Wettervorhersage vertraut machen, bevor Sie einen Besuch wagen …
Aufgrund des milden, frostfreien Winters erstrecken sich saftige Heidelandschaften im Inneren der Insel.
Yachtcharter in der Bretagne